Wiedersehen und Kennenlernen in Potsdam

Am 22./23. August sowie am 29./30. August war es endlich soweit, die Teilnehmenden der Fernweiterbildungskurse Bibliothekswissenschaft G13 und G14 trafen sich wieder bzw. erstmalig auf dem Campus der Fachhochschule Potsdam. Die Teilnehmenden, die im November 2020 mit der berufsbegleitenden Weiterbildung gestartet sind, haben bis dato die vier Präsenzen im Jahr ausschließlich digital wahrgenommen und freuten sich auf das Kennlernen vor Ort. Auch der Kurs, der im November 2019 noch vor der Pandemie begonnen hat, schätzte das Wiedersehen in Potsdam. Einige reisten per Bahn bereits vor Montag an und spazierten gemeinsam durch den Park Sanssouci oder das Holländische Viertel, genossen im Restaurant einen Salat oder kombinierten die Anreise mit einem Konzertbesuch in Berlin. Trotz der digitalen Lehre fühlte sich das Ankommen am Montagmorgen sehr vertraut an.

Frau Prof. Ellen Euler, wissenschaftliche Projektleiterin der Fernweiterbildung Bibliothekswissenschaft und Dekanin am Fachbereich Informationswissenschaften, nahm sich die Zeit, ein paar Worte an die Teilnehmenden beider Kurse zu richten. Die Gelegenheit für ein Gruppenfoto wurde ebenfalls genutzt. Auch die Dozierenden schätzten es sehr, wieder im direkten fachlichen Austausch mit den Lernenden zu stehen. Aufgrund der guten Erfahrungen der letzten zwei Jahre, werden zukünftig zwei Präsenzen im Jahr digital und zwei Präsenzen vor Ort stattfinden. Dies entlastet die Teilnehmenden unter anderen finanziell, Reise- und Hotelkosten entfallen folglich. Vielen Dank an die Teilnehmenden, die ihre Anreise im August mit Fotos festgehalten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.