7. Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg am 14.9.2019

Am Samstag, den 14.9.2019 fand der 7. Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg im Architekturgebäude der TU Berlin statt. Veranstalter waren der VDB Berlin/Brandenburg, dbv Berlin und Brandenburg, BIB Berlin und Brandenburg, BAK in Kooperation mit den Universitätsbibliotheken der Technischen Universität Berlin und der Universität der Künste.

das Programm zum Tag der Bibliotheken

Es gab ein sehr umfangreiches Programm mit gemeinsamem Vormittagsprogramm und am Nachmittag drei Sessions und verschiedenen Bibliotheksführungen.

Session 1: Lebenslanges Lernen

Session 2: Vernetzung

Session 3: Neue Trends

Hier das gesamte Programm:

https://www.ub.tu-berlin.de/t3b2019/programm/

Besonders interessant für die FHP bzw. die Fernweiterbildung Bibliothekswissenschaft war natürlich die Session 1: Lebenslanges Lernen und die Podiumsdiskussion zu Lebenslangem Lernen und Weiterbildung im Zeitalter der Digitalisierung.

Elke Durek und Tanja Estler-Ziegler am Stand des BAK mit vielen netten Give-Aways

viele nette Give-Aways

 

 

 

 

 

 

Ich konnte mich auch noch im Anschluss an die Diskussion mit Tania Estler-Ziegler unterhalten, sie ist Vorstandvorsitzende des Berliner Arbeitskreis Information (BAK) und mitverantwortlich für das Weiterbildungsprogramm.

Michele Wegner, Teilnehmer auch der Fernweiterbildung Bibliothek und Landesgruppenvorstand Berlin des BIB Berufsverband Information Bibliothek e.V. berät am Stand

Artem Bezukladnikov, gerade fertig mit dem Bachelor an der FHP, trägt etwas zu seiner Bachelorarbeit vor: Öffentliche Bibliotheken und Jobcenter

 

 

 

 

 

 

 

Marie-Christin Pangritz und Wenke Zeibe

 

Wenke Zeibe und Marie-Christin Pangritz aus dem Medienzentrum Ostprignitz-Ruppin in Neuruppin halten einen Vortrag zum Thema: „Neue Medien-neues Lernen. Medienkompetenztage in Neuruppin“. Frau Zeibe ist Teilnehmerin der Fernweiterbildung Bibliothek und schreibt demnächst ihre Bachelorarbeit an der FH Potsdam.

Auch wenn es nicht ganz leicht fällt, an einem sonnigen Samstag eine Veranstaltung zu besuchen, so sind die zweijährlich stattfindenden Bibliothekstage doch immer wieder einen Besuch wert. Nette Kolleginnen trifft man auch immer wieder! Elke Durek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.