Schlagwort-Archive: OSZ Louise-Schroeder

Die Fernweiterbildung unterwegs!

In dieser Woche kommen wir ganz schön rum…

Gestern haben wir die Fernweiterbildung am OSZ Louise-Schroeder in Berlin-Lichterfelde vor insgesamt 4 FaMI-Abschlussklassen vorgestellt, morgen sind wir zu Gast in der Beruflichen Schule Waren/Müritz.

Die nächsten Termine, an denen wir die berufliche Fernweiterbildung vorstellen, sind:

  • 28.2. Tag der Bibliotheken, Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Str. 33
  • 20.4. Treffen der zuständigen Stellen, Potsdam, Arcona Hotel am Havelufer, Zeppelinstr. 136
  • 14.10. FaMI-Treffen anl. des Schleswig-Holsteinischen Bibliothekstages in Kiel, Universität Kiel.

Wir freuen uns auf ein weiteres Treffen mit vielen interessierten FaMI!

Die Fernweiterbildung stellt sich vor: Start der neuen Serie

Ein Monat ist nun seit unserem letzten Blogbeitrag vergangen. Aber wir möchten die Sommerpause und den Monat „Juli“ in unserem Beitragsarchiv nicht ungenutzt lassen! In unserem Post „What about Fernweiterbildung…?“ berichteten wir bereits von der positiven Zusammenarbeit mit dem Berliner OSZ Louise-Schroeder im Rahmen des FaMI-Marketing-Projektes. Hierbei haben gleich zwei SchülerInnengruppen ein Blog für die Fernweiterbildung konzipiert. Die inzwischen vollständig qualifizierten Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste Nicole Kusserow, Edyta Bui Duc und Bianca Weihrauch führten für ihr Abschlussprojekt Interviews mit unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Ehemaligen sowie mit Lehrenden.

Die Interviews werden wir in regelmäßigen Abständen posten und gewähren somit einen Blick hinter unsere (Büro)Tür…

Tür

What about Fernweiterbildung..?

Dieser Frage gingen zwei SchülerInnengruppen des Oberstufenzentrums Louise-Schroeder in Berlin am 25. Februar 2014 nach. Traditionell absolvieren hier auszubildende Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FaMI) im 3. Lehrjahr eine letzte gemeinsame Abschlussarbeit – das Marketingprojekt.

Insgesamt haben sich gleich zwei Gruppen der Aufgabe ein Blog für die Fernweiterbildung  zu entwerfen gestellt – erfreulicherweise mit sehr unterschiedlichen Herangehensweisen und Ergebnissen.

Hintergrund der Zusammenarbeit war unser Wunsch, dem Webauftritt der Fernweiterbildung mehr Interaktivtät zu verleihen und zielgruppenorientierte Informationen anzubieten. Was lag also näher als die zukünftige Klientel selbst um Anregungen zu bitten?

Bild Gruppe 1Die erste Gruppe, Nicole Kusserow, Edyta Bui Duc und Bianca Weihrauch, widmete sich verstärkt den Inhalten und blickte hinter die Kulissen unserer Arbeit. Hier wurden z.B. DozentInnen und MitarbeiterInnen befragt, aber auch Interviews mit Teilnehmenden der Fernweiterbildung durchgeführt. Fotos der Fachhochschule Potsdam am Standort „Alter Markt“ sowie der Räumlichkeiten am Fachbereich Informationswissenschaften rundeten die Präsentation ab. Auch ein griffiger Name für das Blog war schnell gefunden: „BibAR – Zukunft selbst gestalten“.

„What about Fernweiterbildung?“ fragte sich die zweite Gruppe, bestehend aus T. Böttcher, M. Apel, R. Juhr, S. Oswald und J. Davar. Ihr Fokus lag auf dem technischen Aspekt. Neben Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und den Lehrinhalten, die mit Prezis veranschaulicht wurden, standen interessierten BlogbesucherInnen eine Chatfunktion zur Verfügung und gepostete Inhalte wurden gleich in der Twitter-Timeline sichtbar.

Beide Gruppen gingen mit viel Engagement und Ideenreichtum an ihre Aufgaben und haben innerhalb von nur zwei Wochen ganze Arbeit geleistet, so dass wir an dieser Stelle nicht nur über unser Projekt berichten möchten, sondern einige der entstandenen Ideen – allen voran der schöne Untertitel „Zukunft selbst gestalten“ – auch Einzug in unser Blog halten werden. Die gelungene Zusammenarbeit soll auch in den nächsten Jahren fortgeführt werden. Eine erste Idee ist auch schon da: Ein Imagefilm über die Fernweiterbildung…

Sabine Wolf & Julia Sammler