Schlagwort-Archive: Blog

Was soll ich mit meinem Geschichtsstudium anfangen..?

03

Was kommt nach dem Geschichtsstudium?

…Dieser Frage gehen die BetreiberInnen des Blogs „beruf:geschichte – Blog zur Praxis- und Berufsorientierung für Historikerinnen und Historiker“ nach.

Über die Facebook-Seite des LWL-Archivamtes wurde ich auf den Beitrag von Marc Martin aufmerksam, der die Historikerin und Archivarin Dr. Antje Diener-Staeckling (Bloggerin beim archivamtblog) bei ihrer Arbeit besuchte, um mehr über das Berufsbild ArchivarIn zu erfahren.

Zwar wird das Potsdamer Ausbildungsangebot nur in den weiterführenden Links aufgeführt – (nichtsdestotrotz) ist es ein sehr lesenswerter Artikel, der Studierenden der Geisteswissenschaften (insbesondere Geschichte) Berufsperspektiven aufzeigt. Das Blog ist eine tolle Initiative! So wird den Studierenden in Zeiten von B.A. und M.A. verdeutlicht, wie wichtig es ist, bereits während des Studiums die Fühler auszustrecken und vielleicht sogar schon den Fuß in die Tür zu bekommen.

Bloggende FaMIs aus Dortmund zu Besuch

Am 10. September war es soweit: Das Team der Fernweiterbildung erhielt Besuch von Volker Zaib und „seinen“ Archiv-FaMIs vom Karl-Schiller-Berufskolleg Dortmund und somit die Gelegenheit für ein wenig Werbung in eigener Sache ;-).

Diesmal sollte es jedoch nicht nur beim bloßen Input bleiben: Die Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste des dritten Lehrjahres berichten auf ihrem eigenen Blog „Dortmunder FaMIs – Archiv-FaMIs vom Karl-Schiller Berufskolleg“ über die Erlebnisse ihrer Studienfahrt.

Der Kontakt zum FaMI-verantwortlichen Berufsschullehrer Volker Zaib besteht bereits seit mehreren Jahren. Einmal jährlich verbindet er die Berlin-Studienreise des 3. Ausbildungsjahres mit einem Besuch in Potsdam bei der Fernweiterbildung Archiv. Hiermit möchten wir uns gerne für die tolle Zusammenarbeit bedanken und gleichzeitig andere Berufsschulen sowie AusbilderInnen dazu ermuntern, uns einmal persönlich kennenzulernen!

Dies kann geschehen im Rahmen von Präsentationen für FaMI-Auszubildende bei uns an der Fachhochschule oder auch in Ihren Räumlichkeiten. Wir arbeiten bereits eng mit dem OSZ Louise Schroeder in Berlin und der Beruflichen Schule Müritz zusammen, für die wir jedes Jahr vor Ort in der Berufsschule die Fernweiterbildung präsentieren. Gleichzeitig pflegen wir Kontakt zu Ausbilderinnen und Ausbildern und empfangen einmal jährlich Auszubildende des BStU bei uns an der Fachhochschule.

Ein Besuch lohnt sich in jedem Falle! Der Fachbereich Informationswissenschaften befindet sich auf dem Campus der Fachhochschule Potsdam am Alten Markt, direkt neben dem Brandenburger Landtag. Das Landtagsgebäude – oder auch Stadtschloss – wurde erst in diesem Jahr neu eröffnet und lockt zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Landeshauptstadt. Die nächste Möglichkeit, Postdam aus archivfachlichem Anlass zu besuchen und gleichzeitig das Stadtschloss zu besichtigen, bietet sich im Rahmen des BKK-Fortbildungsseminares an, das vom 12. – 14. November 2014 in Potsdam stattfindet.

Absolventin der FWB als Bloggerin in Lyon!

Am 16. August 2014 Waltraud_Leitmeyerhat die 80. IFLA-Konferenz in Lyon ihre Pforten geöffnet. Das diesjährige Thema lautet „Libraries, Citizens, Societies: Confluence for Knowledge“. Die mehrsprachige Konferenz-Website beinhaltet neben den obligatorischen News und Berichten auch Links zu einer Foto- und einer Video-Gallery. Für die BIB-Website bloggen Jana Hinz und Waltraud Leitmeyer und berichten fast life aus Frankreich.

Waltraud Leitmeyer ist Absolventin des 4. grad. Kurses der Fernweiterbildung Bibliotheksmanagement und hat sich im Rahmen eines Orientierungsstipendiums für Lyon beworben. Wie sehr sie sich über die Annahme freut, fasst sie wie folgt zusammen: „Das ist hier ganz spannend und ich bin so glücklich, dass ich das Orientierungsstipendium bekommen habe. Gerne […] können Sie einen Hinweis geben, dass ich Absolventin der FWB bin. Der habe ich ja schließlich meine Anwesenheit hier zu verdanken!“ Wir freuen uns mit ihr und wünschen ihr eine tolle Zeit in Lyon.

 

What about Fernweiterbildung..?

Dieser Frage gingen zwei SchülerInnengruppen des Oberstufenzentrums Louise-Schroeder in Berlin am 25. Februar 2014 nach. Traditionell absolvieren hier auszubildende Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FaMI) im 3. Lehrjahr eine letzte gemeinsame Abschlussarbeit – das Marketingprojekt.

Insgesamt haben sich gleich zwei Gruppen der Aufgabe ein Blog für die Fernweiterbildung  zu entwerfen gestellt – erfreulicherweise mit sehr unterschiedlichen Herangehensweisen und Ergebnissen.

Hintergrund der Zusammenarbeit war unser Wunsch, dem Webauftritt der Fernweiterbildung mehr Interaktivtät zu verleihen und zielgruppenorientierte Informationen anzubieten. Was lag also näher als die zukünftige Klientel selbst um Anregungen zu bitten?

Bild Gruppe 1Die erste Gruppe, Nicole Kusserow, Edyta Bui Duc und Bianca Weihrauch, widmete sich verstärkt den Inhalten und blickte hinter die Kulissen unserer Arbeit. Hier wurden z.B. DozentInnen und MitarbeiterInnen befragt, aber auch Interviews mit Teilnehmenden der Fernweiterbildung durchgeführt. Fotos der Fachhochschule Potsdam am Standort „Alter Markt“ sowie der Räumlichkeiten am Fachbereich Informationswissenschaften rundeten die Präsentation ab. Auch ein griffiger Name für das Blog war schnell gefunden: „BibAR – Zukunft selbst gestalten“.

„What about Fernweiterbildung?“ fragte sich die zweite Gruppe, bestehend aus T. Böttcher, M. Apel, R. Juhr, S. Oswald und J. Davar. Ihr Fokus lag auf dem technischen Aspekt. Neben Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und den Lehrinhalten, die mit Prezis veranschaulicht wurden, standen interessierten BlogbesucherInnen eine Chatfunktion zur Verfügung und gepostete Inhalte wurden gleich in der Twitter-Timeline sichtbar.

Beide Gruppen gingen mit viel Engagement und Ideenreichtum an ihre Aufgaben und haben innerhalb von nur zwei Wochen ganze Arbeit geleistet, so dass wir an dieser Stelle nicht nur über unser Projekt berichten möchten, sondern einige der entstandenen Ideen – allen voran der schöne Untertitel „Zukunft selbst gestalten“ – auch Einzug in unser Blog halten werden. Die gelungene Zusammenarbeit soll auch in den nächsten Jahren fortgeführt werden. Eine erste Idee ist auch schon da: Ein Imagefilm über die Fernweiterbildung…

Sabine Wolf & Julia Sammler